newsline

Seminar für Naturvermittlung
NATUR – HUMOR – VERMITTELT

Vortrag und Workshop von Thomas Wackerlig | Klimaclown am 30.und 31.1. im Schloss Seggau beim Seminar für Naturvermittlung.
Nach dem Vortrag mit kreativer Publikumgsperformance gibt es einen Workshop über Naturvermittlung mit Humor durch Kick-out Theater.


Der Klimaclown Hugo

Der Klimaclown Hugo hat einen neuen Webauftritt auf www.klimaclown.at
Dieser Webauftritt bietet umfassende Informationen für Schulen, Gemeinden, Kulturorganisation, Eltern und Kinder.
Für Kinder gibt es den Klimaclown-Blog, mit dem die Kinder direkt mit dem Klimaclown in Verbindung treten können.
Der Klimaclown ist nun auch in den social Medien vertreten und kommuniziert regelmässig via Facebook, Youtube und Twitter.

Schaut mal rein, es lohnt sich und garantiert viel Spaß und interessante Informationen.


Seminarangebot:
Kommunikation, Körpersprache & Präsentation!

Thomas Wackerlig bietet Seminare
für Teams und MitarbeiterInnen in Betrieben und Schulen, Gemeinden und Vereinen an.

Jeder Mensch ist eine einzigartige Persönlichkeit.
Jede Person ist wichtig und braucht Respekt, Achtung und Anerkennung!


Erfolgreiche Kommunikation besteht aus einer emanzipatorischen Wechselwirkung
von aktiven Zuhören und freudvollen Mitteilen.

Mensch haben Stärken und Schwächen, spezielle Eigenschaften und Eigenheiten,
unterschiedliche Ziele und Bedürfnisse, und ein persönliches Selbstwertgefühl!

Wie kann ich einen Vortrag, eine Rede, ein Teamgespräch, ein Interview,  
ein Bewerbungsgespräch, ein Verkaufsgespräch, ein klärendes Privatgespräch
so gestalten, dass meine Botschaft positiv und verständlich ankommt?

In diesem Seminar sind methodische Gruppenspiele genauso Werkzeuge wie sensitive, körperbetonte Übungen.
Ziel ist es, Konzentration und Beobachtungsfähigkeit zu stärken, Rhetorik, Körpersprache und Präsentation zu trainieren 
und auf lustvolle und spielerische Art weiterzuentwickeln. 

Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Körpersprache bewusster erleben möchten,
und dadurch ihre Kommunikationsfähigkeiten erweitern und ihr Selbstbewusstsein stärken wollen!

Egal was wir vermitteln wollen:  
Wir können es besser, wenn wir es authentisch, unserer Persönlichkeit entsprechend tun!  
So können wir unsere Teamfähigkeit stärken und gruppendynamische Prozesse positiv weiterentwickeln!                                                                                           

Seminarmodule:

  • Selbstbewusstsein stärken
  • Sensitive Übungen zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Wirkung und Betrachtung der Körpersprache
  • Verbale und Nonverbale Kommunikation
  • Förderung von Gruppendynamik und Teamarbeit
  • Schauspiel- und Improvisationsübungen
  • Arbeit mit Video

Informationen und Besprechung Ihrer/ Deiner konkreten Vorstellungen, Terminvereinbarung und konzeptuelle Abstimmung:

thomas.wackerlig@gmail.com
tel.:  (0043) 0 - 650 - 21 83 831


linie

 

der KLIMACLOWN ist im märz 2012 wieder unterwegs:


um mit den kindern gemeinsam die möglichkeiten zu erforschen, den ökologischen fußabdruck zu verringern, und mit spass und fakten neue wege für wirklichen klimaschutz umzusetzen, ist Monsieur Hugo den ganzen märz 2012 in österreichischen volkschulen zu gast!

er spielt seine klima – clown – show, in der die kinder auch die hauptdarsteller sind und als spezialistInnen in sachen klimaschutz und nachhaltigkeit beeindrucken!
müssen nur noch die erwachsenen überzeugt werden, dass z.b. der schulweg umweltfreundlich statt mit dem auto zurückgelegt, noch viele andere vorteile bringt und schon wirken sicht die auftritte des klimaclowns auch in der co2 bilanz aus!

hugo
linie

wir sind krise!?

seit wir täglich hören, dass leistung, konkurrenz und egal wie erreichter finanzieller erfolg, das wichtigste im leben ist,                       haben wir, im zentrum der kapitalistischen welt, die schwerste bisher dagewesenen krise dieser these erreicht! 
wir haben also die große chance, endlich nachhaltige und lebensfreundliche modelle zu verwirklichen.

schule als ort der kreativität und lernfreude, demokratie als kommunikativste form gemeinschaftlicher gestaltung,      klimaschutz als einsicht zur überlebensnotwendigen reduzierung der ressoucen und
fairer handel als neues weltweites wirtschaftssystem!  
   

wir dürfen und können uns empören, haben kraft genug widerstand gegen das diktat des spekulativen kapitals und
der korruption zu leisten und uns ewig gültigen werten wie solidarität und gemeinschaftssinn zu besinnen.

wir sind im stande uns geistig und technisch derart weiter zu entwickeln, dass weltweit
zukünftige generationen ganzheitliche perspektiven leben werden können!

egal ob privat oder beruflich, familie oder öffentlichkeit, gilt es, alte muster zu durchbrechen.

nicht vordergründig prestige und status, sondern echte, authentische anliegen und mutiges stellung beziehen bringt die welt weiter!             wie auch Peter Turrini am 24.12. 2011 im Ö1 mittagsjornal betonte, sind wir allerdings harmoniebedürftige streitängstliche menschleins und verschlucken oft ein NEIN um es als JA wieder auszuspucken...     

die derzeit aktuelle krise unseres wirtschaftssystems gibt uns die möglichkeit, zu erkennen, dass viel mehr menschen NEIN zu den vorherrschenden verhältnissen sagen und schreien wollen, als wir oft glauben und JA sagen zu einer anderen art des wirtschaftlichen und kulturellen zusammenlebens.

menschen formieren sich weltweit zur occupied – bewegung um nicht länger die gier von 1 prozent der bevölkerung hinzunehmen! wir sind 99 prozent und es entstehen endlich weltweit demokratische plattformen, um soziale, wirtschaftliche und ökologische fairness zu entfalten und dieser krise ein breites lächeln entgegen zu setzen!

linie

moderation für lustvollen klimaschutz

thomas wackerlig moderiert am 19. oktober 2011 die österreichweite klimabündnis-jahrekonferenz im sciencecenter welios in wels.

das 20. österreichweite klimabündnistreffen steht unter dem motto „freude am klimaschutz“! namhafte referentInnen greifen dieses thema auf und machen mut und lust auf klimaschutz. konkrete beispiele gibt es von partner/innen, die ihre aktivitäten präsentieren. am abend feiert das klimabündnis oberösterreich mit vielen engagierten menschen sein 20-jähriges bestehen.

thomas wackerlig:   
"ich möchte in meiner moderation allen teilnehmerInnen die tragweite des gemeinsamen gestaltens und die notwendigkeit der weiteren mobilisierung der ziele für gelebten klimaschutz vermitteln, weil ich, alleine unserer kinder wegen, an die zukunft mit uns glaube!"

weitere infos unter:
www.klimabuendnis.at

linie

sensation: scharfes "schlaraffenRand" comeback

tatsächlich haben sich hansi schaumberger, junger musiker mit sportpädagogischen wurzeln und ausgeprägten hang zu ökoaktionismus
und thomas wackerlig, für eine einmalige gelegenheit, dem 20 jährigen jubiläumsfest der klimabündnisgemeinde purkersdorf,
wieder zusammengefunden um mit aktuallisierter ausgabe des klimakabaretts "schlaraffenland" das publikum aufzuwühlen!

schluss mit "dinge unter dem teppich kehren"!
die beiden reden klartext über korruption und volksverarschung
und provozieren den ehrlichen zugang zum persönlichen ökologischen fußabdruck!

purkersdorf kultursaal, di. 15. november, 20:00 , eintritt frei


linie

 "bin 16 jahre und hab was zu sagen!"

"ich bin wichtig" ... unter diesem motte gestalltet thomas wackerlig seine workshops mit jugendlichen in berufsschulen!
aktuell läuft der kommunikations und präsentations kurs im rahmen des unterrichts für lehrlinge der maschinenbautechnik
in der landesberufsschule neunkirchen in sieben einheiten, bis am 3. november 2011 die schülerInnen zum abschluss
den workshopprozess präsentieren. das wichtigste dabei ist die stärkung der selbstbewußten fähigkeiten und die freude
an gruppendynamischen prozessen zur förderung von teamgeist.

 "ganz junge menschen haben alle sehr viel zu sagen, wenn wir sie fragen,..also haben wir sie zu fragen und ihr potential zu begreifen!"


freude, phantasie und kreativität fördern und gemeinsam bildung erleben!

linie

umweltwoche juni 2011: hugo im ländle!

von 6. bis 9. juni rotierte "monsieur hugo" in neun vorarlberger gemeinden im rahmen der vorarlberger umweltwoche mit neun schulen
aus dem ländle für klimaleben und nachhaltigkeit!  mit der klimashow vor bis zu 500 vorarlberger kids pro auftritt, legte thomas wackerlig
einen spielmaraton in vier tagen hin und konnte viel stimmung für einen neuen umgang mit energie vermitteln!
höhepunkt war die jeweilige ankunft hugo`s mit dem elektro - auto! dem auto der zukunft!
die veranstalterin "energieinstitut vorarlberg" konnte durch die clown - tour kooperationen mit schulen und gemeinden vertiefen
und das thema lustvoll präsentieren!

linie

Klimaclown Hugo auf You Tube:
!!!hier gehts zum neuen video der klimaclownshow!!!

linie

klimaclown hugo im mai auf volksschulen - tour:

in 10 österreichischen volkschulen spielt "monsieur hugo" für hunderte kinder
ein naturbuntes programm. bewußter umgang mit der umwelt, klimaschutz zum anwenden,
bewegung und biologische lebensmittel, sind die fröhlichen zutaten der clownshow!

thom rosa


hugo kommt mit dem fahrrad in die schule und die kinder lachen...
denn lachen ist so natürlich wie die welt die wir erhalten wollen
und unsere kinder werden die erwachsenen sein, die den klimaschutz leben müssen!

klimaschow mit klimaclown im mai 2011 in allen bundesländern
schulkooperation mit klimabündnis österreich und kultur kontakt austria
schulen und kinderorganisationen können sich bei interesse gerne informieren

weitere infos:
www.klimabuendnis.at
www.kulturkontakt.or.at

linie

Workshop mit Wackerlig:
Körpersprache & Präsentation!

Di–Mi, 15.–16.März 2011
jeweils 9:00–17:00

In diesem Seminar sind methodische Gruppenspiele genauso Werkzeuge wie sensitive, körperbetonte Übungen.
Ziel ist es, Konzentration und Beobachtung zu stärken, Rhetorik, Körpersprache und Präsentation zu trainieren und auf lustvolle und spielerische Art weiterzuentwickeln. Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Kommunikationsfähigkeiten erweitern und dadurch ihr Selbstbewusstsein stärken wollen!

42,- Euro

Ort: ifp, 1080 Vienna., Albertgasse 35 / II

Infos unter:
Tel: 01 / 4000 83 415

Mail: ifp@wienXtra.at

Anmeldung erforderlich bis 01.03.2011

linie

"Konferenz der Schwachen"

Mi. 2.Juni / 18:00 / Wiener Amerlinghaus / Stiftgasse / 7.Bezirk

Eine große Schwäche für „die Schwachen“ haben die beiden Performance - Künstler Günther Floner und Thomas Wackerlig.
Ihre Projektidee ist voll von schwachen Gedanken: Das Leben an sich ist verletzlich, sterblich und schwach. Die kleine Erde ist im unendlichen Universum ein sensibler, anfälliger und schwacher Planet.
Die Schwächen der Menschen sind zahllos und vielfältig. Millionen sind zu schwach für eine über - lebensfähige Existenz, Milliarden sind zu schwach um stark zu sein. Und selbst die „Starken – Schönen - Reichen“ scheitern letztlich an mannigfaltigen persönlichen Schwächen.
Immer mehr Menschen kommen mit Leistungsdruck, Geschwindigkeit, Business, Schönheits - und Größenwahn, nicht zurecht. Je lauter das Geschrei nach Stärke wird, um so schwächer werden die Stimmbänder der Schwachen!
Mit dieser Aktion wird das Recht auf Schwäche gefordert !
Ihre ProtagonistInnen wehren sich gegen den Zwang zur Leistung und Stärke, sie möchten das Spektrum der menschlichen Schwächen in einem Kunst – und Kultur-philosophischen, sowie gesellschaftspolitischen Diskurs durchleuchten.
Mit der „Konferenz der Schwachen“, laden die Künstler, alle Leute die sich angesprochen fühlen, zu dieser „Flashmob“ Performance ein.
Themen wie Basislohn, Recht auf Nichtstun, dem nicht Funktionieren müssen, sollen genauso Inhalte sein, wie zu seinen Schwächen zu stehen und sie leben zu dürfen!
- wir zeigen schwäche – improvisation - diskussion - creativ - session

Ideen und Beiträge sind herzlich willkommen!

Der Eintritt ist natürlich frei !

linie

Improleten Playback im Gemeindebau

Seit 2006 gibt es das von Regisseur Kurt Raubal geleitete Impro – Theaterprojekt „Die Improleten“ und solange ist auch Thomas Wackerlig als Schauspieler mit von der Partie! Bisher gab es mit unterschiedlichsten Improtheatertechniken viele kleine Projekte, u.a. bei Soho Ottakring. Nun wird die Gruppe ihrem Namen im besten Sinne gerecht und spielt „Playbacktheater“ in Wiener Gemeindebauten! Playback Theater wurde von Jonathan Fox in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts in den USA erfunden. Es ist ein interaktives Theater mit der Besonderheit, dass die Zuschauer über persönliche Erfahrungen sprechen oder Begebenheiten aus ihrem Leben erzählen. In der Folge können sie zusehen, wie diese auf der Bühne in Szene gesetzt werden.

Im Wiener Amerlinghaus im 7.Bezirk, spielt die Gruppe rund um Kurt Raubal regelmäßige Playback Theaterabende. Unterstützt wird die sechsköpfige Schauspielcrew von den Wiener MusikerInnen Veronika Humpel und Rudolf Görnet. Zukünftig sind Auftritte in Gemeindebauten vorgesehen. Am Fr. 28.April wird das Projekt in der Gebietsbetreuung in Favoriten vorgestellt, ehe am 28.Mai bei einem Nachbarschaftsfest im Gemeindebau „Monte Laa“ gespielt wird!

improleten

linie

Klima Clown in Deutsch Wagram

Sa.20.märz 10:00 bis 16:00

Fest zum Umwelttag in Deutsch Wagram
mit KlimaClown Monsieur Hugo
in der Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal

hugo und nils

linie

Fahrradmesse "Cycolonia" in Köln mit Fahrrad Clown Hugo

Sa.27. und So.28.märz

Monsieur Hugo stattet zu Frühjahrsbeginn Deutschland einen Besuch ab!
Auf der Bühne der Kölner Fahrradmesse „Cycolonia“ finden zahlreiche Expertengespräche, Interviews, Frage- und Diskussionsrunden rund um das Thema Fahrrad statt. Klar das sich da auch der KlimaClown unters Publikum und auf die Bühne mischt, denn Fahrradfahren ist gesund, umweltfreundlich und macht Spaß! Damit der Spaß nicht zu kurz kommt wird Hugo für das nötige Chaos auf der Messe sorgen! Zwei Tage voller sexy Fahrräder und umweltbewusst – dynamischen Menschen! Da ist Hugo zuhause!
Ort: Sport & Olympiamuseum – Rheinaufhafen in Köln

www.cycolonia.de

linie

"SchlaraffenRand mit neuem Programm in Ebensee!"

im rahmen von "KlimaKultur" dem kulturprogramm von Klimabündnis Österreich, stellen Stefan Ratheiser, Hansi Schaumberger und Thomas Wackerlig das über den sommermonaten neu überarbeitete musikkabarett in OÖ vor! am mi. 21. oktober um 20:00 in ebensee, schauplatz ist das arbeiterheim in der schulgasse; und am do. 29. oktober im oberösterreichischen haibach im gasthof pointner, ebenfalls um 20 uhr. die verwicklungsgeschichte mit vielen charakteren und typen die allesamt das schlamassel mit dem klimawandel auf ihre art (mit)verursachen...ganz wie im echten leben...gemeinsam stürzen wir uns in das desaster!

ironische abrechnung mit dem ganz normalen wahnsinn des täglichen verursachens...und vielen witzigen songs darüber!

 

thom hansi rati

linie

SueTom`s jüngster Lebenspartner Tim Jacques Alfred Oskar Leon Hugo Ertl

startet seine erste Herbstsaison...

Tim Ertl, der am 24.Juni 2009 in wien geboren ist, startet nun seine ersten experimente in der kühleren jahreszeit. bisher konnte er den eindruck gewinnen, dass er ausschließlich in einer heißen welt angekommen ist. heiß ist die liebe von seiner sue mama, seinem thom papa und seiner geschwister delphine und nils, doch jetzt heißt es warm anziehen damit das leben auch spass macht wenn die blätter von den bäumen sind...

...bunt, schräg und dynamisch bleibt es sowieso ;-))

familie

linie

"Die Josefstadt ist Autofrei !"

Klimaclown-Show mit Monsieur Hugo

im Rahmen des Josefstädter Strassenfestes

am 18.09.2009
19:00 Uhr
Ort: Josefstädterstraße 52 1080 Wien

hugo

linie

"Luftfussball"

Die motorisierte Mobilität nimmt nach wie vor immer mehr Anteile des öffentlichen Raums in Anspruch. Die Bewegungsfreiheit der Menschen im städtischen Bereich ist stark eingeschränkt. Dagegen etwas zu bewegen scheint aussichtslos, wie Fußball ohne Ball! Doch Fußball ohne Ball ist möglich! Es ist nur ein scheinbar sinnloses unterfangen. Denn „der Ball ist im Kopf“ und kann jederzeit imaginiert werden. Damit sind wir autonom und schaffen uns mit Hilfe einer Sportart die alle kennen, einen spielerischen Freiraum in der Stadt! Wir tanzen Fußball und niemand muss fürchten, dass der Ball ins Abseits oder in einer Glasscheibe landet!
Ein Projekt von Thomas Wackerlig, Klimabündnis OÖ und Linz '09

am 20.09.2009
14.00 Uhr - 19.00 Uhr
Ort: Fußgängerzone neben Passage City Center Bethlehemstraße, 4020 Linz
Veranstalter: Klimabündnis

luftfussball

linie

Musikkabarett schlaraffenRand auf Klimatour

bei der von Klimabündnis Österreich gestalteten Klimatour 09 durch ganz Österreich waren schlaraffenRand live zu hören und zu sehen. aus dem duo schaumberger & wackerlig wurde ein trio: stefan ratheiser ist mit von der partie. kabarettistische szenen über die "wirtschaftskrisenwelt" garniert mit eigenen songs und improvisierter publikumsbeteiligung stand am programm:

sonntag 4.juli seebad neufeld/ burgenland um 18:00 und

dienstag 7.juli platz der begegnung in viehdorf/ nö um 17:30

das neue programm von schlaraffenRand ist auch part von KLIMAKULTUR ( Klimabündnis ) und wird als kulturangebot zum thema klimaschutz allen gemeinden österreichs angeboten...

gallerie

linie
gespräche aus der zelle!
„tele - talk – show“ als kunstaktion!

teletalk show

menschen kommunizieren immer…nicht kommunizieren geht nicht

Bezirksfest Wochen Wien
location: telefonkabine in der lerchenfelderstraße / ecke schottenfeldgasse

2. bis 4. Juni 2009
jeweils 15:00 bis 20:00 Uhr

ich möchte euch alle zu meiner schräge kommunikationsperformance einladen ...

im rahmen der Wiener Bezirksfestwochen werde ich für drei tage die „tele – talk – show“ moderieren!

begleitet von akustischem soundteppichen und musikeinlagen werde ich das gespräch
mit möglichst vielen anruferInnen pflegen!

"let's spend a talk together"

das leben, die krise, gott und die welt...

über alles kann und darf und soll gesprochen werden , der themenvielfalt wird keine grenze gesetzt...

die aktion soll für das aktive publikum wie eine neue art des „speaker corners“ genützt werden!

auch wenn die anruferInnen anonym bleiben wollen, obwohl sie sich vielleicht ganz in der nähe befinden, wird das möglich sein. das freie und offene wort macht die kunstaktion auch zu einem demokratischen dialogprojekt.

es kann sich genauso um liebesgeständnisse, wie um die wirtschaftskrise, oder auch um anliegen, projekte und geschichten von menschen vor ort handeln! mir ist es wichtig, dass menschen nicht nur virtuelle freunde über plattformen wie „facebook“ kennen, sondern einfach miteinander ins gespräch kommen, dort wo sie sich physisch sehen, auf der straße, im öffentlichen Raum!

die gute alte Telefonzelle rückt als kommunikationsdrehscheibe der vergangenheit in erinnerung.

die tatsache, dass heute praktisch alle ein handy bei sich haben, ermöglicht das kommunikationsspiel der

„tele – talk – show“!

das Publikum kann per handy oder von überall am festnetz die zelle auf der lerchenfelderstraße

mit der nummer (01) 523 20 83

anwählen und mit thomas wackerlig ein öffentliches telefongespräch führen...

wie bei einer radio - talkshow wird das Gespräch zwischen anruferInnen und moderator vor ort über verstärker mitgehört, und jede/r kann sich in die diskussion einbringen. die telefongespräche werden mit sound unterstützt bzw. wechseln sich mit musik ab. die partizipative kommunikationsshow passiert an der schnittstelle zwischen den bezirken neubau und josefstadt. so war es nahe liegend, dass die „tele –talk – show“ ein projekt im rahmen der lebendigen lerchenfelderstraße wird. die IG Lebendige Lerchenfelderstraße ist eine initiative mit dem ziel, innovative methoden anzuwenden, um der innerstädtischen einkaufsstraße neue dynamik zu verleihen. ein weiterer kooperationspartner der „tele – talk – show“ ist „Basis.Kultur.Wien“, das wiener volksbildungswerk im 8.bezirk, das seine hauptaufgabe in der verwirklichung von kunst- und kulturprojekten sieht.

ob es sich um eine einmalige aktion handeln wird, oder die „tele – talk – show“ auch zu einer neuen einrichtung als showstaffel im öffentlichen Raum wiens werden könnte, kommt auf das öffentliche interesse
des kommunikationsprojektes an.

tele – talk – show…lebendige lerchenfelderstrasse…telekom…
2. bis 4. juni…bezirksfestwochen… bezirk neubau…bezirk josefstadt

 

Kommentar

zur Weltwirtschaftssituation:
verständnis statt gier…
kreativität statt spekulation…
gemeinsam statt krise…

linie

Workshop mit Wackerlig:
Körpersprache & Präsentation!

Sa–So, 14.–15.März 2009
jeweils 9:00–17:00

In diesem Seminar sind methodische Gruppenspiele genauso Werkzeuge wie sensitive, körperbetonte Übungen.
Ziel ist es, Konzentration und Beobachtung zu stärken, Rhetorik, Körpersprache und Präsentation zu trainieren und auf lustvolle und spielerische Art weiterzuentwickeln. Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Kommunikationsfähigkeiten erweitern und dadurch ihr Selbstbewusstsein stärken wollen!

42,- Euro

Ort: ifp, 1080 Vienna., Albertgasse 35 / II

Infos unter:
Tel: 01 / 4000 83 415

Mail: ifp@wienXtra.at

Anmeldung erforderlich bis 27.02.2009

linie

Monsieur Hugo und die grünen Meilen...

Die Kindermeilen-Kampagne vom Klimabündnis motiviert jedes Jahr Österreichs SchülerInnen zum
umweltfreundlichen Schulweg.
Monsieur Hugo hat in seiner Eigenschaft als Klimaclown drei Volksschulen auszeichnet:
Nickelsdorf in Burgenland, Oepping in OÖ und Polling in Tirol haben die meisten „grünen Punkte“ gesammelt.
Von 26. bis 28. Jänner gingen die „Klimaclownshows“ in den Schulen über die Bühne.
„Die Kinder sind voll engagiert und haben weit mehr Umweltbewusstsein als die meisten Erwachsenen.
Sie inspirieren mich bei jeden Auftritt zu neuen Ideen, Klimaschutz lustvoll und lustig zu vermitteln!“

sagt der Klimaclown Thomas Wackerlig

hugo mit weltkugel

linie

Monsieur Hugo moderierte Jubiläumsfeier!

Die Salzburger Gemeinde Kuchl ist im Dezember 1998 dem weltweiten Bündnis zum Schutze des Klimas
und zur Erhaltung der Regenwälder beigetreten.

Am Freitag 21. November gab's dazu eine 10 Jahres Gala mit großen Kulturprogramm,
FAIRTRADE Verkostung und Bio –Buffet.

Der „Klima - Clown“ Monsieur Hugo führte durch das Programm und vermittelte Klimaschutz
auf unkonventionelle und witzige Art…

goa

Welt Aids Tag Gala !

Am Mo.1.Dezember hat Thomas Wackerlig im Festsaal der Bezirksvorstehung in 1150 Wien in der Rosinagasse 4
eine grosse Gala zum Welt - Aids - Tag moderiert. Kein Mensch kann sagen Aids geht ihn/ ihr nichts an...
Vielfälltiges Programm zu gunsten der Aidshilfe

infos unter: www.aidsgala.eu

linie

Klima - Clown "Monsieur Hugo" im Autofreien Grosseinsatz!!!

Zum Autofreien Tag 2008 extra aus Frankreich angereist, natürlich mit dem Fahrrad kam Monsieur Hugo am Samstag, den 20.September nach Laab im Walde.
In der Wienerwaldgemeinde gab’s ökologische Clownerie und naive Träumereien im Autofreien Zentrum!


Bis Montag, den 22. September hat es dann Monsieur Hugo mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Tirol geschafft:
dort spielte er bekannte Späße und Streiche in der Marktgemeinde Volders

ohne Pause radelte Hugo weiter zum Nachbarort…und sorgte in Wattens

mit umweltfreundlicher Clownerie für Unruhe.

linie

FAIR handeln! KLIMA schützen! FAHRRAD fahren!

thomas wackerlig moderiert im sommer 2008 wieder die ÖKOSTAFFEL!

von 5. bis zum 22.juli werden sich 120 österreichische gemeinden vernetzen um gemeinsam mit den organisatorInnen KLIMABÜNDNIS und FAIRTRADE für ökologische projekte und entwicklungspolitische ziele aufmerksam zu machen!

heuer wird wackerligs ex.rosa ex-kollege rudi scharmüller mit von der partie sein um für weitere künstlerische verstärkung auf der ökostaffel zu sorgen!

oekostaffel

linie

Thomas Wackerlig moderiert Wasserweltfest!

im 15. bezirk in wien leben menschen aus besonders vielen nationen!

in den letzten jahren haben die unterschiedlichen vereine von zuwanderInnen mit großem einsatz ihrer aktivitäten und angebote präsentiert. das Wasserweltfest ist mittlerweile eine etablierte großveranstaltung im bezirk. die kulturelle vielfalt und die qualität der künstlerischen darbietungen, sowie die vernetzungen menschen unterschiedlichster herkunft, zeichnen dieses bunte fest am wiener meiselmarkt aus.

wie schon in den letzten jahren, hat Thomas Wackerlig die angenehme aufgabe das Wasserweltfest zu moderieren.

Termin:
Freitag, 20.Juni 2008, 12:00 bis 22:00
Meiselmarkt 1150 Wien
www.wasserweltfest.at.tf

wasserweltfest

linie

fussball einmal anders

am fußballfeld ist tricksen ok, ist das im leben auch so? oder ist das schon ein foul?
und zeigt dann jemand eine rote karte? teamgeist, gegenseitiger respekt, das „verlieren-„ oder „gewinnen lernen“, und „fußball verbindet“ (menschen verschiedenster kulturen).

KulturKontakt Austria ist mit dem schulprojekt KICK KULTUR erfolgreich in das EURO-Jahr 2008 gestartet.
in ganz österreich haben lehrerInnen die möglichkeit, kostenlos künstlerInnen, in den unterricht einzuladen. die schülerInnen haben dabei die möglichkeit, sich auf unkonventionelle art und durch künstlerische projektarbeit mit dem fußball zu beschäftigen. ein projekt dabei ist thomas wackerligs "kick out theatre".

beim improvisieren mit den schülerInnen, hängt viel vom geschick ab, wie der „ball“ von einer person zur nächsten gespielt wird. aufnehmen, schauen, abgeben... durch zusammenspiel im fluss kommen, spontan aufeinander reagieren. die regeln gelten im fußball, wie beim improvisieren, wie im leben.

ein gefühl für einander entwickeln, nonverbal miteinander kommunizieren, sind wichtige voraussetzungen für erfolgreiches teamwork, für ein miteinander in der klasse und im schulalltag! bei allen workshops haben die schülerInnen den fantasievollen und kreativen zugang zum thema genossen…schule kann so viel mehr sein.
und in NÖ und burgenland sind noch einige dialogveranstaltungen zu buchen
lehrerInnen von 10 – 14 jährige schülerInnen können ihre klassen bei

www.fussballverbindet.at unter KICK KULTUR für„kick out theatre“ mit thomas wackerlig noch anmelden!

kickkultur

linie

"night of art" in Pernitz/NÖ

night of art

Am fr. den 9.november 2007 fand die "night of art" statt:
„das gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht“ so das motto der diesjährigen gala. wieder kamen
700 menschen aus der performance – szene südliches nö/ mittleres burgenland und feierten mit gegenseitigen präsentationen im stilvollen ortssaal von pernitz.
thomas wackerlig moderierte die show, mit herz ...diesmal als "Monsieur Hugo"
der mit seiner naiven art für unruhe und verstrickungen sorgte !

SPANNEND WAR EINE UNANGESAGTE AKTION ENGAGIERTER PERNITZER KÜNSTLERINNEN, die auf die lebensbedingungen von flüchtenden asylanträgerInnen aus der region, hinwiesen! "FLUCHT IST KEIN VERBRECHEN", karten mit dieser aufschrift wurden aufgelegt, menschen platzierten sich verteilt im saal und sperrten sich mit absperrbänder selbst aus der party aus...bis von der bühne aus das publikum über die hintergründe dieser aktion aufgeklärt wurden! das ergebnis brachte 200 unterschriften für ein humaneres asylgesetz in österreich!

www.fluchtistkeinverbrechen.at

linie

schlaraffenRand
cd:

"hier gehts uns gut"

schon bei der österreichtour für klimaschutz und fairen handel,der ÖKOSTAFFEL wurden im juli drei wochen lang,
in 150 gemeinden und städte die neuen songs gespielt, dann im september im rahmen der kultTour 07,
ein neues festival am wiener rathausplatz, präsentierten thomas wackerlig und hansi schaumberger das music – cabaret: „einheitsfrei...zweifelsbrei“

die CD mit sieben titeln zum tanzen und denken, nicht im handel aber gegen den klimawandel...

wird gerne zum anhören weitergegeben ...mail oder anruf und schon könnt ihr sie bekommen...

am foto: eine der vielen abendlichen chilligen ökostaffel session... impressionen SOMMER 07

schlaraffenrand







replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords replace with your keywords